Wenn Sie dachten, das Einrichten eines Google My Business Kontos sei nur ein “nice to have” für Ihr Unternehmen, denken Sie noch einmal darüber nach. Für Personen, die auf Google nach Ihrem Unternehmen suchen, ist Ihr MyBusiness Eintrag im Wesentlichen wie eine digitales Schaufenster. In diesem Artikel gehen wir auf die Vorteile eines Google My Business-Eintrags ein und verraten Ihnen 7 Schritte zur Optimierung, um das größtmögliche Potenzial auszuschöpfen.

Google My Business Optimieren

Aber zuerst – was genau ist Google My Business?

In Google My Business erstellen Sie eine Art Brancheneintrag der Informationen wie Standort, Öffnungszeiten, Kundenbewertungen, Links zur Unternehmens-Website und zu sozialen Medien, Fotos, Posts und vieles mehr enthalten. Wenn Sie schon einmal bei Google nach einem Unternehmen gesucht haben, werden diese Einträge sehr wahrscheinlich angezeigt. Während der Hauptzweck des Google My Business Eintrags darin besteht, Suchmaschinenbenutzern einen einfachen Zugriff auf Ihre Informationen zu ermöglichen, bietet es Geschäftsinhabern auch eine bessere Kontrolle darüber, was in den Suchergebnissen angezeigt wird, wenn jemand nach ihrem Firmennamen sucht.

Vorteile von Google My Business

Es gibt drei Vorteile, mit denen ein optimierter Eintrag in Google My Business Ihre digitale Präsenz auf die nächste Ebene heben kann. Sobald Sie Ihren Eintrag angefordert und bestätigt haben, kann er:

  • Ihr lokales SEO verbessern
  • Sie erhalten mehr Zugriffe auf Ihre Website und Ihre Social Media Konten
  • Sie erleichtern potenziellen Kunden die Suche nach Ihnen, sowohl online als auch vor Ort

Man könnte auch sagen, dass Sie auf potenzielle Kunden verzichten wenn Sie als Unternehmer diese kostenlose Möglichkeit nicht in vollem Umfang nutzen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich die Zeit nehmen, um Ihren Google My Business Eintrag zu optimieren.

1. Den Google My Business Eintrag beanspruchen

Google erstellt eigentlich automatisch einen allgemeinen Eintrag für Unternehmen, die es online präsentieren. Die Informationen sind jedoch häufig unvollständig oder ungenau. Erst wenn Sie dieses Eintrag beanspruchen haben Sie die Kontrolle darüber, was dort angezeigt wird. Letztendlich ist dies der erste Schritt zur Optimierung der lokalen Auffindbarkeit Ihres Unternehmens.

2. ALLE Informationen ihres Business Eintrages ausfüllen

Dies umfasst eine Beschreibung Ihres Unternehmens, des Standorts, der Kontaktdaten, der Öffnungszeiten, der Website, der Links zu sozialen Medien und aller anderen für Ihr Unternehmen relevanten Informationen.

Wenn Sie diese Informationen leer lassen, kann ein anderer Benutzer (einschließlich möglicherweise eines Konkurrenten) die Lücken für Sie füllen, indem er “Vorschläge” macht, und die Informationen sind dann möglicherweise falsch. Übernehmen Sie also die Kontrolle über ihre Unternehmensdaten und überprüfen Sie Ihre Google My Business Einträge regelmäßig, um sicherzustellen, dass die Informationen aktuell und richtig bleiben.

3. Laden Sie hochwertige Fotos und Videos hoch, die Ihr Unternehmen auszeichnen.

Google mag Bilder und Videos, genau wie die Nutzer. Zusätzlich zum Hochladen Ihres Firmenlogos sollten Sie also weitere Bilder hinzufügen, die Ihre Arbeit, Ihre Produkte oder Ihre Unternehmenskultur widerspiegeln. Die Art der Fotos die Sie hochladen hängt von Ihrem Unternehmen ab. Bieten Sie zum Beispiel Webdesign in Passau an dann können Sie Screenshots Ihrer Referenzen hochladen. Das selbe gilt für Logodesign oder Corporate Identity. Wenn Sie ein Restaurant haben, präsentieren Sie Fotos der von Ihnen verkauften Speisen und Getränke hinzufügen.

Potenzielle Kunden gehen diese Bilder häufig durch, um zu entscheiden, ob sie Ihren Standort besuchen oder Ihre Produkte und Dienstleistungen kaufen möchten. Stellen Sie also sicher, dass die Bilder attraktiv und nützlich sind!

4. Bitten Sie Ihre Kunden, Google-Bewertungen für Sie abzugeben

Diese Bewertungen werden als Teil Ihres Business Eintrags zusammen mit einer Sternebewertung angezeigt, die auf dem Durchschnitt der Bewertungen basiert. Viele Nutzer entscheiden schnell, ob sie Sie besuchen möchten, allein aufgrund der Sternebewertung. Wenn Sie also Ihre zufriedenen Kunden dazu bringen können, online über Sie zu sprechen, haben Sie einen großen Vorteil.

Wie bringen Sie Kunden dazu, eine Bewertung abzugeben? Ganz einfach: Frag sie! Sie können es Ihren Kunden sogar noch einfacher machen, indem Sie einen Link erstellen, der sie anweist, eine Google-Bewertung für Sie abzugeben.

5. Sobald eine Kundenbewertung abgegeben wird sollten Sie antworten

Dies beinhaltet sowohl das Reagieren auf negative als auch auf positive Bewertungen. Interaktion zeigt den Menschen, dass Ihr Unternehmen aktiv ist und an einer positiven Kundenerfahrung interessiert ist – und dass Sie die Bewertungen tatsächlich lesen.

6. Beantworten Sie Kundenfragen mithilfe der FAQ-Funktion

Auch hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre bestehenden Kunden online sowie mit potenziellen Kunden, die noch über einen Besuch bei Ihnen entscheiden, in Kontakt zu bringen.

7. Veröffentlichen Sie relevante Artikel und Nachrichten in Ihrem Profil

Den Google My Business Brancheneintrag fast wie einen Mini-Social-Media-Account behandeln, der direkt in den Suchergebnissen von Google angezeigt wird. Verlinken Sie auf Ihren neuesten Blogbeiträge, enthüllen Sie ein neues Produkt, kündigen Sie eine Veranstaltung oder einen Verkauf an – alles, um Kundeninteresse zu wecken. Fügen Sie Fotos hinzu und rufen Sie gegebenenfalls zum Handeln auf, um eine maximale Wirkung zu erzielen.

Der große Trick dabei ist, es regelmäßig zu aktualisieren – auch wenn Sie einmal im Monat oder alle paar Wochen einen neuen Beitrag hinzufügen, ist dies ein guter Anfang.

7 Schritte zu einem effektiven Google My Business Eintrag
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.