Deutschland ist ein Schilderwald. Das wissen wohl alle Autofahrer. Obwohl Kritik an zu vielen Schildern gegeben ist, sind Baustellenschilder unverzichtbar: Ohne Baustellenschilder drohen Gefahren für Passanten, kommt es zu Gefährdungen durch schweres Baugerät oder die Versicherung verlangt die Ausschilderung. Welche Baustellenschilder auf der Baustelle für Sicherheit sorgen, erfahren Sie hier.

Baustellenschilder

Baustellenschild – Achtung Baustelle!

Zu den bekannteren Baustellenschildern zählt das Verkehrsschild VZ 123, ein rotes Dreieck und dem schaufelnden Bauarbeiter. Weitere Verkehrszeichen sichern die Situation für Passanten und Verkehrsteilnehmer ab, wenn die Bausituation dies erfordert. Heißt die Herausforderung, einen Zugang zur Baustelle schaffen, der unmittelbar an der Straße liegt, helfen Park- und Halteverbotsschilder den nötigen Platz zum Rangieren schwerer Baugeräte und Anlieferungen auf Lkw vorzuhalten. Wie der Verkehr sind Fußgänger umzuleiten. Das kann durch einen abgesperrten Gehweg oder die Aufforderung zum Wechsel der die Straßenseite erfolgen. Tauschen Sie sich bei schwierigen Verkehrsbedingungen mit der örtlich zuständigen Verkehrsbehörde aus, welche die erforderlichen Genehmigungen für die Sperrungen des öffentlichen Verkehrs erteilt.

Die Sicherung der Baustelle

Um Unbefugten keinen Anreiz zum Betreten einer Baustelle zu geben, eignet sich ein Sichtschutz. Ein Sichtfenster in Augenhöhe kann die Neugier befriedigen und denken Sie an tiefer eingerichtete Gucklöcher für Kinder. Die blickdichte Bauzaunplane erschwert es potenziellen Dieben, sich einen Überblick über die potenzielle Beute zu verschaffen. Im umgekehrten Fall bietet der Sichtschutz den Dieben denselben Schutz wie den Arbeitern und der Baustelle selbst. Die Bestreifung durch einen patrouillierenden Sicherheitsdienst ist gleichermaßen erschwert. Gute Einsicht bietet im hingegen Verlockungen wie zum Betreten der Baustelle als eine Art Mutprobe, das Ausspähen lukrativer Beute und relevanter Sicherheitsvorkehrungen, den Diebstahl von Baumaterial.

Das Baustellenschild „Betreten der Baustelle verboten! Eltern haften für ihre Kinder“ in schwarzer Schrift auf gelbem Grund ist eine mahnende Erinnerung an etwas, das vermeintlich zum Allgemeinwissen gehört. Die ständige Wiederholung durch Anbringen dieses Schildes sorgt dafür, dass es so bleibt. Als Verantwortlicher für Baustellen bringen Sie sich damit nicht nur auf die sichere Seite, sondern leisten gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur Beachtung dieses Gebotes.

Baustellenschild - Betreten verboten

Im wahrsten Sinne des Wortes modern wirkt das neue Betreten-Verboten-Schild mit dem aussagekräftigen Piktogramm, das es jedermann ermöglicht, die Aussage zu verstehen. Sogar ohne Sprachkenntnisse. Dass die Person im Piktogramm einen Helm trägt, zeigt unmissverständlich an, wo das Betreten verboten ist. Ausgesprochen auffällig: die Kombination mit einem internationalen roten Verbotszeichen.

Betreten der Baustelle verboten Schild

Mit Baustellenschildern die Sicherheit auf der Baustelle erhöhen

Alle bisher erwähnten Baustellenschilder galten der Sicherheit von Personen außerhalb der Baustelle oder der Abwehr von Bedrohungen. Für die Baustelle selbst sind eigene Schilder vorgesehen, die zum richtigen Verhalten ermahnen. Das ist in erster Linie auf größeren Baustellen erforderlich, auf denen wechselnde Teams arbeiten oder Mitarbeiter von Leihfirmen aktiv sind. Sie sollen von der ersten Minute an ihren vollen Einsatz bringen und es fehlt oft an der Zeit, sich mit den Risiken der aktuellen Baustelle vertraut zu machen. Hinweisschilder wie „Gefahr durch Kran! Nicht unter schwebende Last treten“ können Leben retten. Nicht ohne Grund herrscht auf der Baustelle Helmpflicht. Auch zur Erinnerung an diese kann ein Baustellenschild nicht schaden.

Baustellenschild - Gefahr durch Kran

Abbrucharbeiten und die Gefahr von Einstürzen

Der Abbruch von Gebäuden geht mir Risiken einher. Steine springen in alle Richtungen und mancher große Brocken kommt mit lautem Krach herunter. Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass sich keine unbefugten Personen in der Nähe des Abbruchs aufhalten. Das gilt nicht allein wegen der Gefahr herumfliegender Teile, sondern genauso wegen der Belastung durch Staub. Ist die Baustelle noch nicht eingerichtet und gesichert, warnt das Schild „Einsturzgefahr“ vor den Risiken. Wie bei jedem Hinweisschild ist es in schwarzer Schrift vor gelbem Grund gehalten und mit dem Zusatz „Eltern haften für ihre Kinder“ versehen .

Denken Sie an Diebstähle

Es ist ein leidiges Thema, doch an dieser Stelle unvermeidlich. Schon manche Baustelle geriet ins Stocken, weil Material entwendet wurde oder Baumaschinen am nächsten Morgen nicht mehr auffindbar waren. Für den Bauträger ist dies eine von vielen Verzögerungen, die er beim Bau einplant. Für die beteiligten Gewerke im Bauwesen kann dies den wirtschaftlichen Ruin darstellen. Nicht allein, dass wertvolle Maschinen verschwunden sind und möglicherweise nie wieder auftauchen, es folgen noch dazu Ausgaben, um den übernommenen Auftrag auszuführen. In vielen Fällen drohen Vertragsstrafen, für den Fall, dass die Übergabe nicht pünktlich erfolgt. Das können sich die wenigsten bauausführenden Unternehmen leisten.

Mit entsprechenden Sachwerten auf der Baustelle und in manchem Unternehmen als Folge erlittener Erfahrungen sichern Unternehmer ihre Baustelle mittels Videoüberwachung ab. Die gesetzlichen Grenzen sind eng, innerhalb derer Sie Aufnahmen erstellen und speichern dürfen. Beraten Sie sich mit einem Fachmann bei Unsicherheiten. Insgesamt ist die Videoüberwachung ein Aspekt einer umfassenden Sicherheitsstrategie mit weiteren Dienstleistungen wie Streifengängen auf der Baustelle oder eine permanente Baustellenbewachung. In jedem Fall sollten Sie die Diebe warnen, denn die Warnung wirkt abschreckend. Das Schild „Baustelle wird videoüberwacht“ zeigt jedem an, dass unerlaubte Taten mit dem Risiko der Aufdeckung behaftet sind.

Baustelle wird videoüberwacht - Schild

Baustellenschilder, die zum Lachen einladen

Spaß darf auf der Baustelle nicht fehlen und die verdiente Pause ist der beste Zeitpunkt dafür. Für den Aufenthaltsraum der Bauarbeiter eignet sich womöglich das Schild „Arbeit ist schön – Deshalb immer etwas für morgen aufheben„. Vergleiche zwischen dem Leben an sich und einer Baustelle tragen zur Erheiterung bei, wenngleich nicht alle Baustellenschilder dieser Kategorie jugendfrei sind. Kindern ist der Zutritt zur Baustelle ja sowieso verboten.

Für Baustellen ganz anderer Art eignen sich Baustellenschilder mit dem Aufdruck „Betreten der Baustelle nur für Kinder! Erwachsene ohne Begleitung von Kindern haben keinen Zutritt„. Das kann einen Bauspielplatz kennzeichnen oder zu anderen Gelegenheiten für Stimmung sorgen. Zudem fertigt ALLESDRUCKER gern individuelle Baustellenschilder für Sie an. Bestellen Sie jetzt Ihre Baustellenschilder online bei www.allesdrucker.de. Für mehr Sicherheit auf der Baustelle und in deren direkter Umgebung.

Baustellenschild FUN

Baustellenschilder schützen und retten Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.