Auf einer Webseite entscheiden die ersten Sekunden darüber, ob sich ein Nutzer weiter mit einer Webseite beschäftigt oder diese direkt wieder verlässt. Da dieser erste Eindruck so wichtig ist, sollte die Entwicklung einer Webseite gut geplant werden. Was Unternehmen bei der Erstellung der eigenen Webseite unbedingt berücksichtigen sollten, erfahren Sie in dem folgenden Beitrag.   

Webdesign als entscheidender Erfolgsfaktor für ein Unternehmen

Gutes Webdesign ist für Unternehmen ein nicht zu vernachlässigender Erfolgsfaktor, weshalb der Entwicklung und Gestaltung der eigenen Unternehmenswebseite von großer Bedeutung ist. Unternehmen, die sich zu diesem Zweck für die Unterstützung durch eine professionelle Webdesign-Agentur wie die inspiras Webagentur Frankfurt entscheiden, profitieren dabei von der Erfahrung der Agentur bei der Erstellung professioneller Webseiten.

Um Ihnen ein Gefühl dafür zu vermitteln, worum es sich bei gutem Webdesign handelt, haben wir die wichtigsten Erfolgsfaktoren einmal zusammengetragen.

webdesign
https://pixabay.com/de/illustrations/webdesign-design-web-webseite-3411373/

Gutes Webdesign ist zielgruppenorientiert

Bereits während der Entwicklung einer Webseite sollte man sich überlegen, welche Zielgruppe mit dieser angesprochen werden soll und diese daraufhin ausrichten. Denn Webseiten unterliegen nur wenigen Beschränkungen, sodass diese individuell auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet werden können. Hierfür sollte man insbesondere die Interessen, Bedürfnisse und Erwartungen der eigenen Kundschaft herausfinden und diese auf der eigenen Webseite befriedigen.

Gutes Webdesign ist aktuell

Eine Webseite, auf der nur unregelmäßig etwas passiert, ist nicht sehr interessant, weshalb man darauf achten sollte, die eigene Webseite regelmäßig zu pflegen und dabei neue Inhalte hinzuzufügen. Denn nur so gibt man den Besuchern das Gefühl, dass es sich lohnt die Seite häufiger zu besuchen.

Gutes Webdesign hebt sich von der Masse ab

Allein durch die Gestaltung kann man die eigene Webseite ein wenig von der Masse an Webseiten im Internet abheben. Denn diese folgen häufig einem ähnlichen Muster, weshalb man mit einer ausgefallenen Gestaltung ein Alleinstellungsmerkmal besitzt.

Gutes Webdesign ist benutzerfreundlich

Die Besucher einer Webseite sollten die gewünschten Inhalte auf dieser möglichst einfach finden. Hierfür muss diese übersichtlich gestaltet und wenn nötig in unterschiedliche Bereiche unterteilt werden. Zudem sollten sämtliche Inhalte wie Bilder, Texte oder andere Gestaltungselemente auf einer Webseite gut strukturiert werden und auch kurz Ladezeiten sind ein wichtiges Kriterium bei einer zeitgemäßen Webseite.

Gutes Webdesign hat ansprechende Inhalte

Nicht nur mit der Gestaltung einer Webseite, sondern auch mit aktuellen, ansprechenden und interessanten Inhalten können sich Webseitenbetreiber von der Konkurrenz abheben. Hierbei kann man der Kreativität freien Lauf lassen und auch mal frische Ideen miteinbringen, um die Besucher ein wenig zu überraschen. Denn eine kreativ gestaltete Webseite mit ansprechenden Inhalten steigert die Neugier der Besucher und führt dazu, dass diese sich länger auf der Seite aufhalten.

Gutes Webdesign ist SEO-optimiert

In der heutigen Zeit kann es sich kaum ein Unternehmen Leisten die eigene Webseite nicht für Suchmaschinen optimieren zu lassen. Denn damit eine Webseite in den Suchergebnissen von Google möglichst weit oben erscheint, muss diese optimiert werden. Dazu gehört in der heutigen Zeit unter anderem auch, dass diese auf Monitoren und mobilen Geräten gleichermaßen gut angezeigt wird.

Gutes Webdesign ist responsive

Eine gute moderne Webseite sollte responsive gestaltet sein, was bedeutet, dass diese sowohl auf einem Bildschirm als auch auf Smartphones oder Tablets mit denselben Inhalten dargestellt wird. Denn dies stellt in der heutigen Zeit ein wichtiges Ranking-Kriterium dar, da die Anzahl der mobilen Suchanfragen von Jahr zu Jahr zunimmt.

Gutes Webdesign ist technisch top

Auch die Technik im Hintergrund einer Webseite sollte einwandfrei funktionieren. So sollte sich eine Webseite problemlos aufrufen und bedienen lassen, wobei es möglichst nicht zu 404-Fehlern oder langen Ladezeiten kommen sollte.

Vorteile und Bedeutsamkeit eines guten Webdesigns

Wer in Zukunft eine eigene Webseite betreiben möchte, der sollte dabei unbedingt die zuvor genannten Aspekte berücksichtigen. Gerade die Gestaltung einer Webseite sollte auf gar keinen Fall vernachlässigt werden, da der erste Eindruck hierüber vermittelt wird. Doch auch technisch sollte eine Webseite reibungslos funktionieren und wer die Besucher langfristig auf er eigenen Seite halten möchte, der muss interessante Inhalte zur Verfügung stellen, welche sich nach den Vorlieben der Zielgruppe richtet.

 

Der erste Eindruck ist entscheidend – Darum ist gutes Webdesign so wichtig
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.