Content Marketing wird üblicherweise im B2C eingesetzt. Durch unterhaltende und ansprechende Inhalte wird erreicht, dass Unternehmen vermehrt ins Visier der angestrebten Zielgruppe geraten. Infolgedessen können nicht nur Kunden hinzugewonnen werden, sondern werden sogar fest an die Marke gebunden. Seit einigen Jahren hat man das Content-Marketing nun auch für den Bereich B2B entdeckt. Es ist in der Lage, die Sichtbarkeit des Unternehmens im Internet zu erhöhen und somit für eine kontinuierliche Leadgenerierung und stärkere Umsätze zu sorgen. Da B2B Content Marketing immer noch sehr zögerlich angenommen wird, haben Unternehmen, die in diese Marketing-Technik investieren, einen klaren Vorteil.

Im folgenden Artikel bringen wir Ihnen die Grundlagen der Erfolgsstrategie näher und zeigen Ihnen, wie auch Sie B2B Content Marketing in Ihrem eigenen Unternehmen gewinnbringend umsetzen können.

Quelle: DiggityMarketing, 29.04.2021
https://pixabay.com/de/photos/content-vermarktung-schriftsteller-4111003/

Was genau versteht man unter Content Marketing?

Unter dem Begriff Content Marketing wird das Verfassen und Bereitstellen von hochwertigen Inhalten auf unterschiedlichen Kanälen bezeichnet. Denn durch informierende und interessante Texte ist es Unternehmen möglich, eine Vertrauensbasis zu den Kunden aufzubauen. In den bereitgestellten Artikeln können verschiedene Interessengebiete der Zielgruppe angesprochen und offene Fragen geklärt werden. Ziel dieses Vorgehens ist es allerdings nicht, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen. Stattdessen wird den Besuchern der Webseite ein echter Mehrwert geboten, der das Interesse am Unternehmen und dessen Angebot steigert.

Warum ist Content Marketing so wichtig?

Content Marketing sollte nicht als kurzfristige Lösung gesehen werden, sondern viel mehr als langfristige Investition. In unserer heutigen Welt herrscht ein unglaubliches Überangebot. Unternehmen verschiedener Branchen existieren in hundertfacher Ausführung. Wer nicht überzeugt, wird ausgetauscht.

Durch die stark fortschreitende Digitalisierung verstärken sich diese Tendenzen zunehmend und machen klar, dass Kundenbindung als oberste Priorität eingestuft werden sollte. Dies erweist sich vor allem für B2B Unternehmen als essentiell, da diese häufig auf den Vertrieb von kostenintensiven Geräten oder umfangreichen Softwarelösungen spezialisiert sind. Für die Kunden stellt dies eine Geldanlage dar, die gut überlegt sein sollte. Indem nun das Budget genutzt wird, um hochwertigen Content zu liefern, können potenzielle Kunden von der eigenen Leistung, Kompetenz und Professionalität überzeugt werden. Man setzt also nicht auf den klassischen “Push-Ansatz”, sondern fokussiert sich auf die “Pull-Methode”. Das bedeutet, dass die Kunden nicht mehr mit Werbung überhäuft werden. Stattdessen wird ein Mehrwert geschaffen, wodurch die Kunden selbstständig Lust verspüren, sich mit dem Unternehmen auseinanderzusetzen.

Darüber hinaus lassen sich selbst große deutsche Unternehmen immer mehr von Global Playern abdrängen. Diese haben den Zahn der Zeit erkannt und nutzen Content Marketing um ihre Fühler in internationale Gefilde auszustrecken. Wenn die deutsche Konkurrenz nicht bald auf moderne Marketing-Strategien umsteigt, werden sie auch vom heimischen Wirtschaftsmarkt verdrängt.

Was sind die Ziele im B2B Content Marketing?

Im Allgemeinen tragen Marketing-Maßnahmen dazu bei, höhere Gewinne zu erreichen. Tatsächlich sehen bereits vier Fünftel der deutschen Marketingexperten B2B Content Marketing als Schlüssel zum Erfolg an. Denn wer sich eine ausgeklügelte Content-Marketing-Strategie zurechtlegt, wird die positiven Auswirkungen rasch bemerken. So können unter anderem folgende Meilensteine erreicht werden:

  • Steigerung des Bekanntheitsgrads
  • Neukundenakquise
  • Bindung von Bestandskunden
  • Leadgenerierung
  • Erhöhung der Kundeninteraktion
  • Besseres Ranking
  • Umsatzsteigerung
  • Verbesserung interner Abläufe
  • Gesteigerte Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt

Detailliertere Informationen finden Sie im „Content Marketing für B2B“ Guide.

Möglichkeiten des B2B Content Marketings

B2B Content Marketing kann in folgenden Kommunikationsprozessen integriert werden:

  • Public Relations und Pressearbeit
  • Suchmaschinenoptimierung und -marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Blog, Webseite
  • Soziale Netzwerke
  • Leadgenerierung

B2B Content Marketing Strategie

Das A und O des B2B Content Marketings ist eine ausgereifte und gut geplante Strategie. Diese sollte auf ein festgelegtes Ziel ausgerichtet sein, dass in einem definierten Zeitraum zu erreichen ist. Um Ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, sollten Sie nach diesen Schritten agieren:

  1. Ermittlung des Ist-Zustands: Zunächst sollte eine umfangreiche Analyse des eigenen Unternehmens durchgeführt werden. Stellen Sie unter anderem fest, wie sich Ihre Zielgruppe zusammensetzt, mit welchen Mitbewerbern Sie konkurrieren, wie ausgelastet Ihre Branche ist, welche internen und externen Prozesse dringend verbessert werden sollten und was Ihr vorrangiges Ziel ist.
  2. Verfassen eines Redaktionsplans: Hier wird die Vorgehensweise erläutert. Legen Sie dar, auf welche Art und Weise bestehendes Material optimiert werden muss und wo und  in welcher Form neue Inhalte entwickelt werden sollen.
  3. Evaluation: Während des gesamten Prozesses ist es nötig, dass die eingeleiteten Maßnahmen beständig kontrolliert werden. Kennzahlen, Berichte und Daten können Aufschluss geben, ob die gewählte Strategie zielführend ist oder in den Sand verläuft.

Inhalte des B2B Content Marketings

Generell kann gesagt werden, dass jeder Inhalt, den ein Unternehmen zur Verfügung stellt, als Bestandteil des Content Marketings gesehen werden kann. Denn die Unternehmen verfolgen mit Ratgeber-Kampagnen, Blogartikeln oder Gastbeiträgen nachhaltige Ziele: Die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf die eigene Aktivität lenken. Um dies zu erreichen, können entweder amüsante oder faktische Inhalte bereitgestellt werden.

Welche Formate des B2B Content Marketings gibt es?

Das Content Marketing bedient sich einer Vielzahl an Formaten:

  • Whitepaper
  • Blogbeiträge
  • Case Studies
  • Rezensionen
  • Testberichte
  • Advertorials
  • FAQ
  • Infografiken
  • Videos
  • Ratgeberkampagnen
  • Publikationen
  • Präsentationen
  • Lexika
  • Social Media Posts
  • E-Books

Trends im B2B Content Marketing

Facebook und Instagram galten jahrelang als DIE Social Media Giganten. Mittlerweile werden sie bereits als “alte Hasen” eingestuft und müssen Musically, TikTok und Snapchat weichen. Diese Entwicklung zeigt, dass audiovisuelle Formate stark im Trend liegen und von den B2B-Content-Marketing-Spezialisiten aktiv aufgegriffen werden sollten. Video Content kann dabei als Werkzeug gesehen werden, um einen tiefen Einblick in den Unternehmeralltag zu gewähren. Es werden nicht nur Produktionsprozesse dargestellt, sondern vor allem auch die Corporate Identity demonstriert. Anhand unterhaltsamer Live-Videos, Tutorials, Comedy und 360° Videos kann das Interesse der Zielgruppe effizient geweckt und gehalten werden.

In diesem Zusammenhang sollte ergänzt werden, dass die Kunden vor allem auf emotionale Reize reagieren. Mithilfe von Storytelling kann die Relevanz der gelieferten Inhalte für die Zuschauer enorm ansteigen. Des Weiteren werden erzielte Erfolge immer mehr in Schriftform festgehalten, um den betriebenen Aufwand mit dem Outcome zu vergleichen. Dadurch konnte beispielsweise schon festgestellt werden, dass eine hohe Quantität an Inhalten zwar wünschenswert ist, es letztendlich allerdings auf die Qualität ankommt.

 

Erfolgreiches Content Marketing für B2B-Unternehmen
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.