Als SEO wird eine Art des Marketings bezeichnet, die sich auf das „Gefundenwerden“ in Suchmaschinen konzentriert und somit potenzielle Kunden an heimischen PCs, im Büro und an smarten Endgeräten erreicht. Worauf gilt es also beim SEO 2016 zu achten, um das eigene Angebot im Netz nicht auf den hinteren Rängen von Google und Co. landen und somit in Vergessenheit geraten zu lassen? Hier klären wir mal ein bisschen auf:

SEO Trends 1016

Was ist denn eigentlich SEO?

Hinter der Abkürzung SEO steht die englische Bezeichnung Search Engine Optimization, auf Deutsch: Suchmaschinen-Optimierung. Dabei stand die häufige Verwendung von Keywords lange im Mittelpunkt: Wenn eine Seite ein bestimmtes Schlagwort, nachdem die Kunden suchen, am häufigsten enthielt, schnitt diese in den Rankings sehr hoch ab. Die Praxis sorgte in Verbindung mit dem Kampf um den Platz an der Sonne dafür, dass Texte schnell nur noch aus Schlagwörtern bestanden und somit häufig kaum noch lesbar waren – man spricht vom Keywordstuffing. Heute analysieren die Roboter Bots der Suchmaschinen Texte weitaus intelligenter, was sich positiv auf die Qualität und die inhaltliche Tiefe der Texte auf der Homepage mit dem bestimmten Angebot auswirkt. Umso wichtiger ist es mit einer soliden OnPage SEO Optimierung zu starten.

Wer bestimmt, wie ein SEO-Text abschneidet?

Die Anbieter der Suchmaschinen entscheiden durch die Programmierung von Algorithmen, wann eine Seite die Maßgaben von OnPage SEO erfüllt und wann nicht. Dabei gilt das amerikanische Unternehmen Google durch seinen großen Marktanteil als maßgebend für aktuelle Entwicklungen und neue SEO-Trends.

Google versucht mit den Maßgaben und Änderungen der Programme, die den Inhalt einer Seite analysieren nicht, gewisse Firmen zu bevorzugen. Das Angebot soll sich nach technischen Entwicklungen und dem Bedürfnis der Suchenden richten. Das erfolgreiche Suchmaschinen-Unternehmen möchte dabei ermöglichen, dass die Nutzer des Angebots wirklich vom Ergebnis einer Suchanfrage profitieren. Die technischen Möglichkeiten sind heute so entwickelt, dass das Keywordstuffing abgestraft wird, die Seite also in die hinteren Ränge der Suchergebnisslisten rückt.

SEO vom Forsthaus Falkner

SEO – Aktuelle Trends und Richtlinien

Eine andere Bezeichnung für das Marketing rund um SEO ist Content-Marketing. Der Name ist, so zeigt ein Blick auf die aktuellen SEO-Richtlinien des weltgrößten Suchmaschinenanbieters (http://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//webmasters/docs/search-engine-optimization-starter-guide.pdf) gut gewählt: Für ein erfolgreiches Abschneiden im Ranking kommt es auf den Inhalt an.

Wichtig ist so schon der individuelle Titel einer Seite, der möglichst nahe an der Suchanfrage orientiert sein sollte. Auch Meta-Description und andere Meta-Tags sind maßgebend. Diese sind das erste Anzeichen, auf welches die Algorithmen von Google, Yahoo und Co. achten. Eine Seite, die nichts von sich preisgibt, eine leere Beschreibung und einen schlecht gewählten, zu allgemeinen Titel zeigt, ist dafür prädestiniert, schlecht abzuschneiden.

Moderne Analyseverfahren beziehen sich zudem auf die Glaubwürdigkeit der Seite. Google wertet Links auf andere Homepages, welche sich durch gute Recherche und professionelle Inhalte schon viele Klicks sichern konnten, als sehr positiv. Auch individueller Inhalt ist hier von großer Bedeutung. Wer den Text oder den Aufbau einer Seite 1:1 kopiert, wird von der Suchmaschine abgestraft und läuft zudem Gefahr, wegen der Duplikate abgemahnt zu werden. Duplicate Content heißt das dann im SEO Fachjargon. Natürlich auch wenn es um SEO Ingolstadt oder SEO Passau geht.

SEO 2017 – Multimedia und Mobile Devices

SEO & SEM Grafik

Das SEO Jahr 2017 bedeutete für SEO eine Konzentration auf den mobilen Markt. Die Anzahl der Besitzer von smarten Geräten reichte im Jahr 2016 knapp an die Zahl der Nutzer von PC oder Laptop heran. Aktuell gibt es in Deutschland mehr Suchanfragen von mobilen Endgeräten. Das Design und der Inhalt sollten dahingehend optimiert werden. Eine Homepage ist heute im Idealfall für PC und Smartphone ausgelegt: Nach einer kurzen Rückfrage an das System, weiß der Server, ob der die mobile Version oder die für Windows und Linux ausgelegte Version der Homepage zur Verfügung stellt. Eine Homepage, die im smarten Zeitalter noch auf HTML ausgelegt ist, wird langfristig an Besuchern verlieren.

Auch der Inhalt richtet sich nach den smarten Geräten. Auf den kleineren Bildschirmen von Smartphone und Tablet hat kaum jemand Interesse, lange Textblöcke zu lesen, diese bleiben für professionellen Content und das Ziel der Suchanfrage aus Büros und Arbeitszimmern vorenthalten. Die Mobile Optimization umfasst das Einbinden von multimedialen Inhalten, was auch am allgemeinen Nutzerverhalten liegt: Entertainment, Spaß und individuelle Erklärvideos einzubinden, ist für SEO bedeutender als je zuvor.

Die mobilen Endgeräte haben auch das Nutzerverhalten geändert: Die übliche Suchanfrage geschieht nicht länger nur über das Eingabefeld der Anbieter, die Spracheingabe ist auf dem Vormarsch. Keywords sollten darum so im Text eingebunden werden, dass diese natürlich, wie im alltäglichen Sprachgebrauch, zu finden sind.

Die Zukunft von SEO

Gutes Marketing erscheint als Einheit, wirkt organisch und wächst langsam, so auch die neue Webseitenpräsenz. Bei der aktuellen Umfragen an Profis aus der SEO-Szene, Marketing-Spezialisten und Softwareentwicklern, wurden bereits Vermutungen zu den SEO Trends für 2017 aufgestellt. Nach der Meinung werden sich aktuelle Trends noch weiter intensivieren, was bedeutet, dass die Optimierung für smarte Endgeräte (Responsives Webdesign) noch weiter in den Vordergrund rückt, die digitalen Inhalte, wie Audios und vor allem Erklärvideos weiter an Interessenten gewinnen und der individuelle Inhalt der Texte intensiver in den Vordergrund rückt.

Wer ein erfolgreiches SEO Marketing im Jahr 2017 umsetzen möchte, konzipiert Seiten für die Such-Algorithmen und achtet dabei auf eine Einheit aus unterhaltsamen Inhalten für alle, die gern amüsant und kurzweilig ihre Zeit verbringen wollen und wissenschaftlich fundierte Texte (also lesenswerte SEO-Texte und Werbetexte) für Benutzer, die gern in die Tiefe gehen.

Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.